Samstag, 20. Juni 2015

Wenn aus einen Traum Realität werden (muß)

Rumsitzen nix tun, innerlich sterben weil man sich als nix fühlt weil man zu nix gut ist..... alles was man macht , Kaffee Trinken, Essen kochen, Wäsche waschen .....das alles strengt unheimlich an und würde sicherlich mein Leben komplett einnehmen .
Aber würde es mich auch Glücklich machen, dieses Gefühl das man mehr möchte , mehr kann, nicht dazu geboren ist um nach 10 Geschälten Kartoffeln ne Stunde pause zu brauchen und am Ende des Tages zu sagen WOW du hast es heute geschafft Mittag zu Kochen.
Cheak Hands was für ne Leistung......
Morgen einmal Staubwischen, übermorgen flach liegen und den Tag danach 1 Termin geschafft.
Das soll es also sein , mein Leben!!!!!!?????
Das soll das sein wofür ich geboren wurde und mit dem ich mich zufrieden geben soll/muß????!!!!

Ne sorry darauf hab ich so wenig Bock wie auf Curry Wurst mit Spargelcrem Soße  !
Ich bin weder dazu geboren mich an meine Kinder zu Klammern und mich als drittes Bein ihrer selbst an sie anzuketten noch das ich mein dasein damit fülle einmal die Woche darüber glücklich zu sein mal gewischt zu haben .

Zum Verständnis , wenn ich die Küche gewischt hab bin ich den Rest des Tages fertig . Das Problem ist nur mein Körper ist zwar schlapp und braucht ne Pause aber mein Kopf is noch immer ziemlich wach und findet es ziemlich blöd was der Herr Körper da will.

Manchmal kann man den Geist ausschalten , indem man ihn betäubt . Da gibt es eine Vielzahl von Medikamenten, die einen verschrieben werden.
Aber immer im Delirium bähhh da bekommt man gleich garnix auf die Reihe .

Ich muß keinen sagen wie wichtig mir Nähen ist und auch der Verkauf bzw. die Shop Administration empfand ich immer als Sinn in meinen Leben.
Ich konnte das tun wann immer es mir ging , ob nachts um 3 Uhr oder Nachmittags um 15 Uhr nur 5 Minuten.

Der Streß der letzten Jahre , die neuen Diagnosen und Krankenhaus aufenthalte ,das Haus und der Familienklinch, Davids Dienste, das alles brachte uns oder vor allem mich dazu mich Abzugkapseln.
Ich sah kein Sinn mehr, hatte keine Lust zu Nähen und schon Garnicht mich mit allem drum rum zu beschäftigen.

Man verbrachte viel Zeit in den Sozialen Netzwerken, machte sich mit Lustig, lies sich auf dumme Diskussionen ein und kaufte Unmengen an Stoffen die man garnicht brauchte weil man eh kaum Nähte.
Aber Stoff kaufen geht sowohl von der Couch als auch vom Krankenhaus Bett, man brauch ja nen Grund um in den Gruppen auch mal was sagen (schreiben ) zu können.

Nach Zuhause im Glück hatte sich viel verändert.
Nicht zuletzt auch die Wahren Gesichter einiger Menschen brachten mich dahin wo ich heute bin, ob Neid oder Missgunst weis der Geier , da ich seine Sprache nicht versteh kann ich es nicht sagen.

Ich viel in ein Loch welches so tief war das ich dachte ich komm da nie wieder raus. Ich verließ Gruppen ich war Tage nicht in den Communities, ich trennte mich von Dingen und Menschen. Ich versuchte meine Basis neu zu finden, ganz allein für mich.


Ich brauche nen Sinn , ich brauch etwas zu tun , eine Möglichkeit etwas für mich zu tun was mich auch zufrieden macht.
Also ließ ich mich auf einen Letzten Versuch ein, einen Versuch das Gewerbe nochmal voran zu treiben.

Ich hab mir schon immer gewünscht meine Liebe zum Stoff und zum Nähen als Beruf zu haben , gut es war Real klar das ich das nicht kann, nicht allein und David mmmmmmmmmm

David wollte es so und David sucht Stoffe aus, schneidet zu und bringt Pakete weg . Ich kann wann immer es mir gut geht etwas tun und mich drauf verlassen das wenn ich nicht kann er es tut.

Ich wollte uns Zeit lassen , es versuchen und sehen was kommt.

Aber das Schicksal ist ein Arsch.
Mein Traum das David irgendwann einmal von zuhause aus Arbeitet und ich eine Betreuung zu Hause habe schlägt sich gerade in einen Albtraum um.

Da beugt sich der Mann runter und steht mit unheimlichen Rückenschmerzen wieder auf. David hatte das schon mal aber nie so schlimm wie jetzt.
Meine Nicole die sonst mich Unterstützt und mir hilft musste ihm nun helfen. Nächste Woche hat er MRT dann wird sich zeigen was am Rücken ist , unsre größte Angst das es die Bandscheibe ist.
Nicht nur das er lange Ausfallen würde nein es würde seinen Beruf komplett in Frage stellen.
Schon jetzt ist es beschissen was uns an Geld fehlt , denn eigentlich sind die Zuschläge das was seine Arbeit lohnend macht.

Tja und nun wird der Traum zum letzten Ausweg, nix mehr wir schauen mal nein jetzt muss es gehen irgendwie, jetzt ist es dieser kleine Strohalm an den man sich klammert.
Ich will momentan garnicht darüber nachdenken was passiert wenn er wirklich nen Bandscheibenvorfall hat.

Ein nix tun Könner in der Familie reicht , Augen zu halt !
Ich fühle mich mega hilflos und mächtig unter Druck .
Der Shop sollte mal was werden aber ohne Druck , jetzt ist alles so kompleziert und so ohne Ausweg .

Zu all dem mist steht der Verdacht auf Artrose, oder Rheuma im Raum .
Ich beschließe einfach ich habs nicht und gut ......vielleicht klappt es ja diesmal :-P

Tja nur weil man an Träumen arbeitet heißt es eben noch lange nicht das alles gut ist !



  Ich würd mich freuen wenn ihr unsre Facebook Seite und den Shop mal besucht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen