Freitag, 11. Juli 2014

jede Tat hat seine Konsequenz

"Geh ins Internet und erzähl allen wie scheise alles ist!"
Der Satz der mir im Kopf hängen geblieben ist, ja es stimmt ich geh ins World Wide Web, ich spiele keine Heile Welt, nicht die super Mutter die keine Fehler macht , ja ich lass menschen an dem teilhaben was mich Bewegt.
Sicherlich ja mit Recht kann man sagen das einiges niemanden etwas angeht, eigentlich gehts mich aber auch garnix an ob Hollywood Star so und so heute eine Unterhose Trägt oder mit wem gerade was am laufen hat.
Man könnte sagen ich drück auf die Tränen drüse und ich weis es gibt Menschen die meine Leben aktiv prägen für die ist dies alles eine reine lüge , aber für euch wäre auch die tatsache das heute vollmond ist aus meinen Mund eine Lüge ,weil ihr keine Minute auch nur darüber nachdenkt das mein handeln vielleicht einen Grund hat.
Ich weis das ihr hier lesen tut und ich weis auch das es euch aufstößt das ich so Öffentlich schreibe , ich sitzt hier in meinen Vier Wänden und das bis auf die wenigen Male wo ich mal zu nen Kaffee fahr oder Einkaufen geh eigentlich immer.
Nicht das ich nicht wollte , gut manchmal geb ich zu hab ich Tage an denen ich das gefühl hab jeder guckt einen an und tuschelt, das ist sicherlich garnicht so aber ich empfind es als solches und das hält mich ab hinaus zu gehn.
Meistens allerdings ist es einfach zu anstregend , immer mehr strengen selbst einfache Sachen an und immer mehr bin ich in gefangen in diesen Wänden, desso mehr wird das Internet zu meine Sozialen Kontakt und manch einer blickte auch Tiefer . Besuchte uns und konnte sich sogar ein Bild von den Menschen machen die all zu oft für Negativ posts führen.
Ich habe mich selten in meinen Leben so macht und Wertlos gefühlt wie in diesen Stunden, es ist egal wie ich handle ,egal was ich sage, was ich fühle was ich Tue oder auch was tun könnte, es spielt keine Rolle denn meine Seite der geschichte Intressiert nicht nur Ihre .
Ich habe gerade in den Letzten Tagen Sachen gesagt die sagt man nicht , die Tut man nicht und ja ich fühl mich schuldig , aber ich würde es wieder tun.
Das was jetzt passiert war so nie gewollt aber euer zureden obwohl man nur eine seite kennt hat auch eine Rolle dabei gespielt.
Ja ich gestehe ich kann nicht mehr , ich kann nicht die Verantwortung tragen für sie und diese ewige ich muss ja dankbar sein kann ich nicht erfüllen.
Ich will es auch nicht, ja ich will es nicht.
Ich möchte meine restliche Energie und Kraft meinen Kindern schenken und nicht einer doch Erwachsenen Person ich bin schlicht und einfach nicht fähig und in der lage ihre Aufgaben mit zu übernehm und mich eben nicht verlassen zu könn wenn ich Hilfe brauch.
Ich brauch Hilfe , Hilfe von Herzen und nicht mit betteln und dem ewigen gefühl zu Tiefst dankbar sein zu müssen und bitte immer und ewig den Bückling zu machen.
Ich überleg die ganze Zeit was ich hätte anders machen könn aber ich weis auch das ich nix anders machen kann,ansonsten gäbe es nur einen Weg den ich gehn könnte .
Warum kann man nicht in frieden auseinander gehn, warum kann man nicht verstehen das wir nicht fähig sind die gesamten kosten des Hauses für zwei Familien zu tragen ohne das es Böse ist.
Ich habe mir gewünscht du (ich weis du tust es lesen) ziehst aus und alles normalisiert sich , ein vernünftiges miteinander wäre möglich, aber doch nicht so.
Diese kleinen Sachen wie wenn es mir nicht gut geht und Ade sagt Mama brauch Ruhe schwub : Tja mir gehts auch nicht gut.
Immer und überall : das hab ich auch, das kenn ich, mir gehts auch nicht besser ...... ihr wollt mir wirklich sagen ihr habt das auch alles und euch gehts nicht besser, aber ihr geht Arbeiten , Feiern, macht Sport und Lebt , während ich nicht mal ohne Luftnot mit jemanden Telefonieren kann.
Einmal nur einmal möcht ich das zugeständnis das es mir scheise geht ohne hinten dran zu hören euch gehe es genau so oder aber Hättest die Kinder nicht bekomm, bist selbst schuld.
Das selbst schuld erleichtert euer gewissen weil ihr dann nie einen Gedanken verschwenden müsst warum man mich links liegen läst und das euch gehts genau so ist schlicht und einfach ne scheis beschissene Lüge denn kein einziger von euch hat nen Behindertenausweis , keiner Fährt mit dem Rolli und keiner brauch ne Beatmung Nachts also spaart es euch auf für euer gewissen.
Bei all  dem was man sich an den Kopf haut von Erwachsenen zu Erwachsenen tut mir am meisten weh wie sehr ihr meine Kinder als Spielball benutzt , eine wird beachtet eine nicht. Alles was man uns sagen müste oder könnte wird den Kindern gesagt, haben die nicht schon genug mit ner Mama wie mir zu kämpfen , reicht das nicht das man nun sie als Spielball dieses Spiels in dessen Geschehen das schwarze schaff von vorn herein feststand , nehmen muss?
Ich fühl mich schuldig das ich geboren wurde und der Tatsache das ich tun kann was ich will es wird nie euren Ansprüchen genügen , ganz schweigen das ich es auch nicht kann , von meiner Gesundheit her und von meinen verstand her.    

Es tut mir Leid das du nicht Leben konntest wie du wolltest, es tut mir Leid das du statt mit Freunden Essen die fahrten in die Kliniken auf dich nehmen musstest, es tut mir leid wenn ich dem Leben das du Leben wolltest ein andres Gesicht verpasste.
Ich hab mir das nicht ausgesucht , ich wollte nicht stürzen und auch nicht das kein Arzt mir glaubt , ich wollt keine Wochen mit schmerzen rumrenn und mich beschimpfen lassen. Ich wollt nicht das die Ops schief gehen und auch nicht das die Akten verschwanden. Ich wollt nicht das mir ein Arzt mit seinen Aussagen über die zeit die mir noch bleibt den Verstand vernebelt und mich zu Dingen trieb die weder mir noch dir gut taten.
Was ich wollte als ich schwanger war , war zu kämpfen um zu Überleben und zu Leben , ich habs geschafft sei doch stolz .
Auch wenn ich immer auf Hilfe angewiesen war jetzt noch mehr und sich nun eine weitre Person dafür einsetzt deine Rolle auffüllte dann nicht um dir weh zu tun sondern weil ich trotz allem meinen eigenen Weg beschreite.
Aber dieser eigne weg hat nicht die Kraft , die power und gesundheit sich um dich zu kümmern und dich anzunehmen so wie du es möchtest und vielleicht brauchst.
Ich kann nicht deine Ausrede sein , nicht dein Stein und nicht dein Anker . Ich bin selber auf andre angewiesen, auf die Kraft und Hilfsbereitschaft andrer Menschen..
Wenn man zeiten zurück drehen könnte ich würde jede sekunde und Minute mit den Mädchen nochmal genießen und aufsaugen , aber mit dem wissen was ich heute hab , würd ich zurück gehen nach Bad Berka und nicht nochmal so kämpfen sondern schlafen .
Ich bin nicht Mutig ich bin feige , wäre ich Mutig wäre ich weg .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen