Samstag, 21. September 2013

Eine Woche Bad Berka...

Dienstag ging es  los in die Klinik , Schlaflabor war angesagt. Ein neuer Arzt der absolut gründlich , nett und kompetent daherkam sagte schon bei der Aufnahme das das Tilidin wohl nicht gut für die CO2 werte sein wird.
Nach der ersten Nacht war Klar das die Werte durch Tilidin und Mirtazapin keine Lösung ist und vielleicht die schmerzen Lindert bzw . kurzzeitig auslöscht jedoch für die Atmung eine Verschlechterung darstellte.
Ein Consil mit dem Schmerzzentrum wurde durchgeführt und Tilidn durch Novalgin (4x tagl) ersetzt plus bei bedarf Paracetemol und Ibu ganz nach befinden.
Mein Befinden war Wetter entsprechend schon die ganze letzte Zeit ziemlich daneben.
Am ersten Tag in der Klinik schickte mir David ein Bild mit dem Text: schau mal ein Paket :


ja ne ist klar da kam DAS Teil einfach so an ohne Termin, ohne Absprache , ohne Einweisung für mich war der Tag erstmal gelaufen , obwohl ich meine Handy Software erstmal zur Verbesserung der Äußeren Hülle nötigte . Ich mein soll ich , eine Nähtante die Stoffe hat wie Sand am Meer und immer schön bunt ist in so nen grauen Teilchen durchs Land reisen ?????? Leute allen ernstes ne DAS geht auf garkeinen Fall.



Die Werte im Schlaflabor besserten sich nach absetzten der Medis und neue Termine wurden gemacht , unter andren einer für Anfang Oktober auf der Herz Lungen Station , wegen meinen Atembeschwerden bei Belastung und der Frage inwieweit sich das alles schon aufs Herz gelegt hat und ob man es Medikamentös behandeln muss.
Ich dachte mir gut Heimat ich komme , brachte dann am Donnerstag meine Sachen ins Auto und machte mich auf den Weg nochmal hoch zum Röntgen mir eine Patienten Cd holen , denn ihr werdet es kaum glauben trotz das ich es hab schriftlich vermerken lassen hab ich vom ct und mrt im Juli noch keine cd und auch die Ärztin hier nicht.
Nunja angekommen am Schalter hechelte ich schon vor mich hin und rang nach Luft , als man mich dann nochmal zurück auf Station schickte bekam meine Hechelei und der dazu ja normale auftretende Schwindel ne Schwester mit , die mich trotz wieder Worte in einen Rolli verfrachtete und auf Station zurück fuhr.
Der nette Arzt machte leider auch keine Anstalten griff zum Hörer und ich fand mich schneller auf der Herz Lungen Station als mir lieb war.

Ein Echo wurde gemacht so wie ein Belastungstest, wie witzig 6 Minuten langsam laufen auf gerader Strecke und dann Sauerstoff messen.
Ich hab dann doch tatsächlich in den 6 Minuten meine 260m geschafft und mein Sauerstoff war bei 60%.
Ok dachte ich lass sie mal machen schlimmer gehts net und die Rechts Herzbelastung war ja von vorn herein klar.
Die gutste Oberärztin meinte aber das der Druck der Rechten Herzkammer bei Echo etwas (wirklich nur leicht) zu hoch war und sie sehen will wie das bei Belastung ist da man da was mit Medis oder im schlimmsten Fall mit Sauerstoff machen müsse.

Sauerstoff würde mir die KK aber so nicht zahlen da müsste mein Wert nach der Belastung nochmal 5 % weniger sein . Wobei ich eben wirklich sagen muss es war eine gerade Strecke und keinerleih Höhenunterschied und gerade das macht mir die meisten Probleme.

Tja nun bin ich bis Morgen zu Hause und fahre morgen ganz Brav wieder in die Klinik um am Montag einen Herz Katheder zu bekomm .
Ich hab gar nicht so ne angstvor dem Ergebnis , was soll schon komm den Rolli hab ich ja nun schon mehr kann ja garnicht komm aber das irgendwas bei der Untersuchung schief geht davor hab ich angst . 
Es ist die erste Größere Untersuchung nach dem ich die Kids bekommen hab und ich mach mir echt Gedanken .
Ich benutze den Rolli und das mit Kopf nach unten und eigentlich nur weil ich noch Gaaaaaaaaaaaaaannnz gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaannnz lange Mama sein möchte , die Kids aufwachsen sehn möchte und auch mal Enkel will .
Ich benutze ihn mit Bauchweh und innerlichen Tränen , ich benutze ihn obwohl Menschen schauen denn ich kann einfach aufstehen wenn man wie heut zum Beispiel in die Sparkasse nicht rein kommt , ich benutz ihn auch wenn Nachbar schaut und keiner versteht warum ich im Garten doch Rum laufe ...ich benutze ihn auch wenn ich ihn lieber im Schuppen stehen hät ......

Er wird nen Teil meines Lebens , vielleicht nicht immer und überall aber doch für einiges .
Ich weis garnicht was ich denken , sagen und fühlen soll denn eigentlich benutze ich ihn nur für meine drei Mädchen
Doch bereitet es mir alles so Bauchweh , einfach alles und wenn es dann noch Menschen gibt die mir sagen meine Entscheidungen den Rolli zu nehm , wieder in die Klinik zu gehen und all diesen Müll an Untersuchungen zu machen sei Falsch, dann fang ich wieder zu zweifeln an.


P.S.: Die Psychologin fragte mich nach meinen Sozialen Kontakten und ob ich denn wenigstens online Unterwegs wäre , mein Antwort war ja ich Blogge und ich bin viel bei Facebook .....ihre Reaktion: Das Internet ist die ganze Welt da kann man mehr Kontakte haben als im Realen denn dort können sich die Menschen gegenüber ohne zu verletzen Entscheiden , wollen sie Kontakt oder nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen