Freitag, 30. August 2013

Das Meike ist mit das beste was mir passiert is , zusamm mit dem Susi dem Broiler und einigen anderen. 
Nun diskutiere ich seid über ner Stunde über Sinn und Unsinn meines Plans meinen Fuhrpark auf zu lösen.
Das Meike is da echt sauer und will doch tatsächlich herkomm mir den Popes voll 
Hauen also Ne sorry das darf wenn nur der David :-D
 Nun nein ich habe nix getrunken aber ich versuch alles mir selber im Witzigen Dar zu stellen sonst wüsste ich garnicht wie es gehn soll.

Ich brauch Geld für das Auto und wichtig den differenzbetrag für das Dach.
Das einzigste was ich Besitz außer Stoff , den ich schon Verkauf in meiner Gruppe sind meine Maschinen und Nen Haufen Kinder Sachen. 

Nun was bleibt einen da , nix nur die klare Einschätzung das es Zeit ist die eigenen Bedürfnisse denen der Familie gegenüber zu stellen und diesen Weg zu gehen.

Meine Tasche und mein Loop gibt's auch .

Und Meike auch wenn ich vielleicht nix mehr mit Stoff zu tun hab du bleibst das einzig Ware Meike

den gibts noch nicht aber sobald er zu klein is 
Hab euch lieb 

Samstag, 24. August 2013

weiter im Text

Aufgeben ?????--------------- Nein ganz klar möchte ich das echt gerne tun und so mancher meiner Gedanken spielt mit diesem Thema, ABER am 25.08.2000 habe ich einen kleinen Mädchen das Licht der Welt Geschenkt . Ich habe dieses Mädchen nicht gefragt ob sie in diese Welt geboren werden möchte , nein ich habe diese Entscheidung getroffen .
Ich denke und ich fühle es als meine Pflicht für sie zu Sorgen und für sie da zu sein auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind , sie viel tun muss was andre Kinder nicht tun müssen. Selbst wenn ihr meine Krankheit manchmal unangenehm ist . Gerade dann ist es meine Pflicht mich nicht davon zu stehlen auch wenn es soviel einfach wäre.

Ich brauche Hilfe , Wir benötigen dringend Hilfe um diesen Weg zu bewältigen.
Meine Krankheit kann keiner heilen und ihre Folgen werden nur Gelindert .
Ich weis das ich da draußen Menschen habe die mit mir Leiden, mit mir Lachen mit mir diesen Weg des Lebens gehen selbst wenn ich sie oft noch nie im Leben gesehen habe.

Ich werde alles was ich kann tun um diesen Weg zu gehn ich werde leiden und Tränen werden Fliesen, ich werde zweifeln und mich nach dem leichteren Weg gehnen aber ich werde ihn nicht gehn ( das hoff ich )

Wir brauchen sicherlich Geld für den Ausbau aber wir benötigen auch Menschen mit Ideen ,Menschen die Lachen und mit uns Reden uns aus diesen Dunklen Morast der Hoffnungslosigkeit holen.

Adelina muss hoch ins Dach , wir brauchen Firmen oder Personen die sich auskenne damit , Material  und kräftige Hände.
Ich benötige ein Bad was auch mit Rolli zu bewältigen ist, wer kennt sich aus mit Sanitär Technik ect. und kann da helfen.
Kann jemand Planen oder hat Lust zu helfen, wer hat im Freundeskreis jemanden der vielleicht Material hat oder Ahnung, jemand der anpacken möchte 
Wer hat Ideen????.
Da wir von einen Verein ( Gott ich bin euch so Dankbar) unterstützt werden gibt es da bestimmt Möglichkeiten bezüglich Spendenbelegen ect.
Kennt sich wer aus mit den Umbau eines Autos damit man einen E Rolli Transportieren kann???

Dachausbau - Dachdecker
Bodenbelag
Tapete oder Putz
Fliesen
Dusch und Bad Material
Heizung und Sanitär
Küche 
Fenster
günstigen Herd
Mühlentsorgung / Bauschutt und Material 

ich bin auch bereit ab zu zahlen oder ab zu arbeiten ( heist ich Näh auch gern 20 Beanies soweit ich kann)



Was ich brauch sind Menschen die mich so nehm wie ich bin die Zuhören , mich nicht verurteilen und auch mal ertragen wenn ich ungerecht bin , nicht nur Geld sondern Sozialer Kontakt ist auch wichtig . 
Vielleicht ist ja eine Nähtante aus meiner Nähe da und mag mal Nähen komm.

Bitte hört euch um bitte denkt nach vielleicht kennt ihr jemanden, wenn nicht so würde ich mich freuen wenn ihr den Post teilt und fragt.

Ich hab kein Geld aber ich hab ein Danke und ich kann das was ich kann tun , ich kann Nähen und ich hab auch noch Stoff hier . Ich kann Häkeln oder Stricken. Mein Mann kann schweißen und gern auch wo anders anpacken .
Ich werde mich weiterhin bei Zu Hause im Glück Bewerben , ich werde bei Gewinnspielen Teilnehmen und mich anstrengen aber ich weis das wir es allein ohne ein Wunder und ohne Hilfe wohl nie schaffen werden .

Ich bitte euch von Herzen ich möchte nix geschenkt ich geb euch was ich kann solange ich kann aber ich würde mich wahnsinnig freuen wenn ihr uns Helft denn ich habe keine Ahnung wie ich es noch machen soll.
Alles was ich hatte geht verloren , alles wo für ich Kämpfte wird eine Last , alles was ich konnte darf ich nicht mehr . Diese Krankheit darf nicht meine Familie zerstören .

Ich Bettle nicht aber ich Frage ganz offen um Hilfe und bin allen dankbar die dies tun auch wenn es nur die ist das man Kontakt keiner muss und ich weis das einige auch nicht können selbst wenn sie gern möchten.
Ich weis auch das es Menschen gibt denen es sehr viel schlechter geht und ich werde auch weiterhin mit meinen Kräften andre unterstützen denn ich weis wie wichtig dies ist. 
Alle die eine Gegenleistung Erwarten bitte ich sagt es vorne weg denn nur so kan ich wissen ob ich diese auch erbringen kann und das werden wir sofern es uns möglich ist auch tun.

Aller liebste Grüße eine Hilflose Tina

Kontakt zu uns könnt ihr über Facebook oder mail aufnehmen , und wenn wir daheim sind gern auch auf nen Kaffee komm. 

drei-prinzessinen@freenet.de 

Von dem bis jetzt Gespendeten Geld wird momentan die Elektrik gemacht bzw ist in Arbeit, ein großen Dank an den Lieben Mann einer gewonnenen Freundin der uns dabei unter die Arme greift .
Ohne eure Aktion wäre das nicht möglich gewesen und Ohne Elektrik könnte man hier auch an keinen weiteren Umbau denken. 
Allen die uns bis hierher bekleidet haben gehört mein <3 und mein Dank   

Donnerstag, 22. August 2013

?????????????

Immer wirklich immer seid 1988 haben wir einen Weg gefunden , egal wie aussichtslos alles war so war es meist eine Sache oder Zwei und nicht so viele Baustellen wie jetzt.
Es vergeht keine Woche an den sich unsere Probleme nicht weiter ausbauen und man immer weniger Licht am Ende sieht, jedesmal wenn man etwas Hoffnung schöpfte kam etwas neues dazu.
Gestern haben wir mit meinen Auto Gedanklich abgeschlossen und den Verkauf besprochen denn eine Reparatur können wir uns in Anbetracht aller Umstände nicht leisten und heute muss ich dieses Auto Reparieren ich muss denn ich bin auf diese Riesen Teil angewiesen.

Heute ist beschlossen wurden das ich einen Elektrischen Rollstuhl benötige um weiter Mobil zu sein, es is ja nicht eh als ob mir einer nen Dolch ins Herz Sticht und Tausendmal umdreht ne auch noch nen E Rolli . Ja sicher Sauerstoff, Belastung ,Herz ect. das hängt alles zusamm und es gibt um weiter zu Leben keine andre Möglichkeit....Was für de scheiße isn das.

Es ist wie in nen schlechten Film jede aufkeimende Hoffnung wird kaputt gemacht ich weis nicht mehr wo oben und unten ist und eigentlich will ichs garnicht mehr wissen .
Alles was ich hatte verliere ich alles was ich bin ist einfach nur Mist und alles was ich anfasse zerrinnt mir unter den Nägeln .
Es gibt keinen Weg jedenfalls seh ich gerade keinen.
 
ich seh nix mehr ich seh kein Licht mehr ich seh nur noch Ärzte die mir sagen was ich machen muss und die mir sagen von was ich mich verabschieden soll 


Ich hab keine Lust mehr und keine Kraft  

Huch welch leichtsinniges geschreibe so würde uns doch auch das reparieren des Autos nix bringen da man den Rolli auch in diesen hinein bringen müsste sprich eine Rampe wäre von Nöten.

Aber witzig das wenn ich um die Möglichkeit kämpfen möchte mit meiner Familie aktiv zu Leben  das Annehmen der Rollis und das Auto nötig ist , nur blöd wenn dies garnicht möglich ist.
Ergo ich garnicht aktiv Mama sein kann selbst wenn ich wollte .

Nun möge so manch einer denken , aber das wusste sie doch das das kommt nun ja NEIN das wusste ich so auf diese Art nicht, alle gingen immer davon aus das ein Lähmung eintreten wird die mich an den Rolli fesseln wird , es würde eine längere Krankenhaus zeit geben wo einen sozialbetreuer nötige Hilfestellungen bei Ämter geben und eine Reha mir den Einstig ins nicht aktive Leben verdeutlichen.
Diesen Weg jetzt daran dachte keiner und keiner ist darauf vorbereitet auch wenn ich eine tolle Ärztin habe die mir bei vielen Ämter fragen zur Seite steht ist es doch einfach auch eine Enorme Psychische Belastung den die meisten Wege muss ich allein gehen was ich teils einfach nicht hinbekomme , eben weil ich kein Licht seh.

Montag, 19. August 2013

Was ist die Welt ???

Was ist für euch eure Welt ? Was macht euch Freude ? Woran haltet ihr fest und könnt euch ablenken wenn alles ganz aussichtslos erscheint????

Als ich 1989 den Unfall hatte war ich 8 Monate ans Bett gefesselt , ich ein Mensch der Leichtathletik machte ,auf Bäume kletterte alles ganz unbefangen anging war auf einmal weggerissen von all der Leichtigkeit.
In den Jahren danach hab ich viel Zeit in Krankenhäusern verbracht vier Operationen hinter mich gebracht und viele Menschen kommen und gehen sehen.
Durch die Op´s und die langen Krankenhaus und teils auch zu Hause in die Wohnung verbannten Aufenthalte hab ich drei Schuljahre wiederholt.
Kurz vor einer weiteren Operation war damals Klar das ich ein weitres Jahr wegen der vielen Fehl Zeiten wiederholen muss , da ich das ja schonmal getan hatte hätte ich sollte später nochmal was sein mein Abi nicht machen können .
Damals bin ich auf die Körperbehinderten Schule gewechselt und hab ne menge Menschen mit Behinderungen kennen gelernt.
Viele sind später in mehr oder weniger normale Jobs gegangen , mit Hilfen war das auch oft möglich.
Ich hab mein Abi nicht gemacht ich hab damals so viele Probleme gehabt , ich war 18 der Rest in der Klasse 15-16 .
Ich hab eine Ausbildung angefangen die ich wegen dem Rücken abbrechen musste ein wieder Einstieg war nach einigen Tests nicht möglich , eine Behinderten Werkstatt wäre das nächste mögliche gewesen wobei auch das ein großes Problem darstelle denn ich kann einfach keine ganze Stunde sitzen jedenfalls nicht jeden Tag denn schon damals war es einfach so sahs ich zwei drei Stunden so lag ich den nächsten Tag flach.
Wie ihr wisst kann man erst nach 5 Jahren der Einzahlung eine Rente bekomm und so hab ich von Sozialhilfe gelebt bis ich Schwanger wurde .
Ich hab dann durch die Schwangerschaft die Rente bekomm und konnt nie arbeiten.
Aber nur Rumsitzen ging nicht und ich hab gesucht und gefunden . Im Jugend und Kultur Zentrum Mon Ami , beim Jiddish  Summer  ud bei eins zwei andren Kultur Sachen war ich Ehrenamtlich . 
Es hat mir soviel Spaß gemacht aber es ist nen Hilfs Job und das Feld ist ganz eng gesteckt was du als ungelernter der unzuverlässig da nie groß Planbar durch den Rücken einfach auch nicht groß eingebunden werden kann.
Das schönste war das ich das Vertrauen hatte von den Leuten ich durft Veranstaltungen allein Betreuen ich konnt was machen mich betätigen ich hatte einen Sinn , mein Da sein hatte einen Sinn.
Die Zeit verging und ich wurde wieder Schwanger , ein neuer Partner, das Haus und ich konnt die Sachen nicht mehr wahrnehmen.
Mein Gesundheitlicher Zustand macht mich Einsam und zum Internet Junkie als einzigste Verbindung zur Außenwelt .
Ich bin gefangen hier und komm nicht mehr raus , nicht nur das man angeschaut wird und diese Stiche weil man glaubt jeder guckt, auch das ich nicht weit laufen kann ohne Atemprobleme ohne ständig angst zu haben um zu fallen weil man zu wenig Sauerstoff bekommt einen Schwindlig wird .
Das Nähen das war dann so mein kleines Königreich wo ich mich verwirklichen meine Ideen einfließen etwas tun , etwas zeigen und Lob zumindest im Netz bekam . 
Die Betreuung vom Shop das war so mein halt, mein Faden wo ich mich Hochziehen konnte und sagen konnt ich bin zu etwas gut ich kann auch was außer doof da liegen und nur weil alles weh tut nichts tun.
Ja meine Kinder sind wichtig und ja sie sind der Grund warum ich noch hier bin jedoch darf ich nie  vergessen ihnen den Freiraum nicht zu nehmen um sich selbst zu verwirklichen, wenn ich mich zu sehr an sie klammer nehme ich ihnen die Luft und leg mich mit meinen Schicksal auf ihren Rücken .
Jedoch sollen sie nicht mich tragen sie sollen sich finden sich und ihre Träume verwirklichen und ihr Leben auch Leben.
Aus der angst heraus nur meine Kinder als Sinn zu sehen und mit dem Tag an dem sie das Haus verlassen  , nicht mehr umsorgt werden alle Stunde sondern ihren Weg gehen , das ich genau an diesem Tag auch allen Sinn verliere hab ich mir ein Hobby gesucht.
Ich hab viel ausprobiert.
Malen, Kerzengestaltung, Stricken , Häkeln, Karten Basteln und letztendlich das Nähen .
Dieses du kannst was das ist ein so tolles Gefühl . Wie wenn ihr im Garten nen Bett bepflanzt ,zum Tanzen geht ja auf Arbeit geht. 
Selbst wenn es ein muss is so habt ihr es gelernt ihr könnt es anwenden ihr seid wer und ihr werdet gebraucht und ihr leistet etwas .....und was tue ich was tue ich wenn ich aufhöre zu Nähen zu Häkeln zu Basteln ????????????????????
Ich tue nix mehr Ja ich Tue nix garnix außer mich zu Quälen sauber zu machen es nie so hinzu bekomm wie ichs gern hätte und auf zu geben .
Viele von uns Behinderten sind missmutig und teils auch Agressiv , ich bin das auch man ist sauer auf alles und jeden man Kotzt sich selber an und jeder der einen begegnet bekommt sein Fett weg.
Wie normal ist es für die meisten von euch jetzt auf zu stehen die Tasche zu nehmen und los zu gehen ???
Für mich ist es so : Ich stehe auf nehm mein Spray mit zieh mir meine Jacke an und muss inne halten weil mich schon das außer Pusste bringt. Ich gehe Raus und bin froh wenn eins zwei Autos komm so das ich anhalten und stehn bleiben kann ( ohne das einer merkt das man da steht weil man nicht laufen kann)
Ich gehe ein paar Meter - zücke mein Handy lese Nachrichten oder tue so als würd ich Telefonieren - ein Grund langsam zu machen oder Stehen zu bleiben.
Wenn ich weiter geh muss ich meine Arme um mein Körper schlinge weil wenn ich keine Luft bekomme Lauf ich im Hohl Kreuz und da bekomm ich sofort Rücken schmerzen. 
In der Kita von Cassy bummel ich mit Absicht und auf dem Heimweg nehmen wir jede Schnecke mit , ich Hocke mich mal hin und bin am Ende Froh zu Hause zu sein und mich hin legen zu können .
Die Kita ist Zwei Minuten weg nur gerade aus .
Ab nächsten Monat ist sie für normale 5 Minuten weg und den Berg hoch ich hab keinerleih Ahnung wie ich mein Kind in den Kindergarten bringen soll selbst wenn der Rolli dann ankommt ich hätte nicht mal die Kraft mit dem teil den Berg hoch zu komm.
Natürlich bin ich Depressiv und ja ich bedaure mich selbst klar frag ich mich warum ich und klar bin ich sauer ist doch jeder der Krank is , vielleicht nicht immer aber eben mal.
Ich verliere mich immer mehr und ich schau dabei z wie alles was ich noch hatte zerrinnt in meinen Fingern , jedes Mühsam erkämpfte kleines Glück verliert sich . 
Mein Kopf ist noch da aber mein Körper wird zur Belastung für mich und das was ich gern machen und tun würde und für meine Familie .
Ich dacht immer irgendwann bekomm ich nen Rolli wegen mein Rücken und jetzt bekomm ich Tatsache so nen teil wegen mein Rücken aber nicht weil ich gelähmt bin ne weil mein Körper mich nicht mehr mag .
Das Heidi und Susi die Kids genommen haben ist keine Selbstverständlichkeit und es bedeutet sooooo viel , ich kann denen soviel nicht bieten was andre können und Kleinigkeiten sind für mich schon so was großes . ich kann nicht auf den Spielplatz gehen mit Ihnen weil ich bevor wir da sind schon Fertig bin und wenn ich das hier schreib weis ich nicht ob ich je eine gute Mutter sein kann /konnte .
Ich möcht Adelina so gerne diese Zimmer geben seid drei Jahren seid wir hier wohnen wartet sie da drauf  und ich werd dafür das einzigste Glück was ich noch hab verkaufen ich werd diese Blöde ver...Stickmaschine verkaufen und meine Pflicht erfüllen .
Mein Glück ist eh im Wasserfass ertrunken ihres is noch so Jung und wenn sie ihr Reich auch nicht zu ihren Geburtstag nächste Woche bekommt so wird sie es bekomm weil es war mein Egoismus und mein Wille der sie auf diese Welt brachte und keines dieser drei Goldstücke soll dieser Krankheit zum Opfer fallen das ist mein Paart und das wurde schon 1989 beschlossen .
Wenn ihr das nächste mal in die Stadt geht dann denkt an mich und daran wie schnell jeder kleine Weg ein Geschenk sein kann.  

Flutsch und nu..

nach Ewigkeiten kommt nun Bewegung in den Umbau , muss auch oder nicht ???
Ich selber bin gerad etwas Fragend ich hab mich die letzten Monate nicht groß darum gekümmert diese ganzen Arzt Sachen haben uns schwer zu schaffen gemacht.
Der neue Job, die neuen Diagnosen und weiter führenden Krankenhaus und Arzt Besuche , eigentlich soll ich mich nicht darum Kümmern soll mich ausruhen zu  mir finden und nun hocke ich seid Stunden hier und schau den beklopten Kostenvoranschlag an.
Es ist zum Mäusemelken und egal wie ichs Drehe es sind zu viele ? ? ? ? ?
Zu viele Kosten und trotzdem keine andre Möglichkeit .
Ohne die Fenster gehts nicht weiter das Fakt also wird ebay und Co wohl herhalten und mein Notnagel wird zum Einsatz komm .
Manchmal frage ich mich was noch komm soll alles ist so Sinnlos geworden und wird immer Sinnloser , und wenn jemand sagt irgendwann der Rolli sag ich ne nicht irgendwann nein in den nächsten Tagen Jackpot Tina Jackpot .

  


Sonntag, 18. August 2013

Die Woche und alles was so passierte....


die Woche sind hier ja noch Ferien und mein großes Kind war auf Reise in Dresden bei meiner lieben Heidi Motschekiebschen & Motte  sie kenn ich ja nun seid 2010 wo wir uns in einer Schwangerschafts Gruppe bei Studi Kennelernten und zusammen unsre Kugelzeit verbrachten. 

2012 sahen wir uns das erste mal Live , zu meiner Hochzeit leider damals ohne Sohnemann und Gatte besuchte sie uns auf der Baustelle und machte tolle Fotos.
Nach einen Besuch unsrerseist in Dresden wo sich nun endlich alle kennelernten und mochten (was ja vorher echt ein ??? war denn Männer naja ihr wisst schon)


Heidi hat mich die ganze zeit bekleidet mir zur Seite gestanden , den Rücken gestärkt mir den Hosenboden versohlt (im Übertragenen Sinne) und wir sind echt gute Freunde. 
Tja und weil das jetzt so ist und sie mit meinen Mädels auch ganz toll klar kommt hat meine Große mal eben ne Woche Urlaub in Dresden gemacht.

Laura ja die ist nun heute auch ab ,nicht ganz so weit aber auch zu einer Internet Freundin . Susi von Made by Visumi. hat sie sich ne Woche (so das sie den lieb is :-) ) geschnappt.
Susi kenn ich aus einer tollen Gruppe bei Facebook , ja einer der berüchtigten Suchti Gruppen die die Wahre Sucht schon im Nahmen trägt STOFFFFFFF.......ein wahrer Rausch ;-) 
Sie bekleidet mich nun auch schon eine ganze weile und unsre Familien verstehen sich recht gut (nun gut die Männer kenn sich noch nicht aber das wird sich schon noch ändern)
Ohne unsre Wöchentlichen Telefonsprechstunden könnt ich schon garnicht mehr

Die letzten Tage und Wochen waren doch ziemlich aufreibend für uns alle und seid dem ich die Medikamenten Anpassung hab is kein Tag wie der andre aber es wird besser und ich bin fast Schmerzfrei.
Das schon mal das gute.
Tja die beiden haben mir bzw uns damit echt geholfen denn momentan schaff ich kaum was ein guter Tag ist gefolgt von zwei schlechten aber wie gesagt es wird besser und ich hoff das wir das ganze bald auf eine halbwegs gute Bahn bring.




Nähen tue ich ab und an je nachdem wies mir geht und so sind heute nun die zwei Hosen von vorgestern auch mal fertig geworden , ich bin ehrlich zufrieden .

Ach und nachdem Carlo und Gismo uns verlassen haben hat David ja ne Baby Katze angebracht (ja klingt böse ,weil er macht ja so was nicht ne ne ;-) ) jedenfalls fühlte sich der kleine garnicht wohl und ohne Spielkameraden war einfach blöd, da sie ja eh raus dürfen war uns schnell klar das da noch nen Spielgefährte her muss und so hat die Familie Katzen Zuwachs.
Auch wenn man unsre alten Herren nicht ersetzen kann ist es gerade für die Kids nen kleiner Trost.


Tja und mein Mann macht sich nun dran den Katzenbaum selber zu bauen ja was gekauftes kann ja jeder ;-)

Freitag, 16. August 2013

Shirts, Shirts und Shirts



waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa ich hab nun echt lange nicht genäht ja stimmt aber nun , in einer der Bekannten zich Flohmarktgruppen kläglich beim Kauf eines Shirts Überboten dachte ich naja gut was solls machst es eben selber .
 Stoffe sind da und mit einer gekonnten Zeiteinteilung und einen tollen Mann, der meine Momentane Medikamenten Einstellung echt Wahnsinnig tapfer und bis jetzt ohne murren bekleidet flutschte die Woche doch einiges von der Nadel.

Da ich wirklich gemerkt hab wie schnell man nicht mehr Nähen kann sind auch einige meiner Geliebten Streichel Stöffchen zum Einsatz gekommen .





Montag, 5. August 2013

Lang nix gehört

und doch wieder erkannt.
Es ist schon sonderbar wie das Leben so spielt und doch bin ich Momentan soweit mit mir im Reinen das ich sagen kann es ist ok, vielleicht sinds auch nur die Medikamente ;-)

Nach unseren wirklich tollen Urlaub war ich nun im Krankenhaus irgendwie fand ich von Anfang an das es nix gutes bringt.
Schlechtes Carma , wieder komm und Herd (gut nur der Offen) kaputt am Auto auch irgendwas mussten wir unsren Kater einschläfern lassen.
Für mich irgendwie alles keine guten vorzeichen und das Hoffen auf einen Schaden an der Hals Wirbelsäule wurde auch je zunichte gemacht.
Leider ist der Verdacht bestätigt das meine jetzigen Probleme von der kaputten Stelle kommen meine Schmerz bedingten jeweiligen Bewegungen und Haltungen.
Es ist in der Momentanen Situation nicht operierbar kurz und knapp das Risiko das es nach ner Op schlechter ist als jetzt ist einfach zu groß .

Eine Operation würde auch die jetzigen Probleme nicht beheben können bzw. die jetzigen akuten den nur eine Aufrichtung könnte Platz für die Lunge schaffen und die wird es nicht geben , auch wurde ein Spasmus der Blase festgestellt der durch eine op nicht wieder korrigiert wird und mich nun etwas beschäftigen wird.

Wie s weiter geht ????
Ganz einfach ruhiger viel ruhiger und mit noch ein Paar mehr Ärzten gespickt.
Ich bin froh wieder hier zu sein denn die letzte Woche war ein wirkliches Zittern , Hoffen und Bangen jetzt muss ich damit für mich erstmal klar kommen und meinen Weg finden und das werde ich in alt bewährter weise auch tun.

Ich werde Einatmen und Ausatmen und Entscheidungen Treffen , ich werde es ausloten auf die Nase fallen auf stehen und und einen Weg finden so wie ich es immer getan habe.

In diesem Sinn wünsche ich euch allen eine Wunderschöne Sonnen Woche .