Donnerstag, 27. Juni 2013

Danke und Tschüß


das Leben verändert sich jede Minute , jede Sekunde bei manchen Menschen sogar Lebensverändernd.
Alles was jetzt kommt macht mir unheimlich angst und meine Launen sind wie das Wetter von zu Tode betrübt hin zu Hoffnungsvoll und mega Happy.
Ich habe eben jemanden an die Pinnwand Geschrieben gell Meike , ich weis das es noch mehr Menschen gibt und zu einigen werde ich auch etwas sagen .
Die letzten Monate waren durch Meike ja wirklich durch sie sehr aufregend und ändernd , wenn ich Menschen die mir wichtig sind etwas verspreche dann halte ich das oder versuch es zumindestens.
Ich habe Riesige Angst wirklich nahe zu Panik vor dem 30 Juli ich werde in die Klinik gehen und nicht wissen was passiert ja vielleicht ist es totale verrückt mache und ich bekomme Physio und gut, aber ja aber seid 1997 meiner letzten Operation wurde eine Möglichkeit bzw. eine in Erwägung Ziehung einer weiteren Op nicht mal mehr angesprochen . Allen Beteiligten war klar das eine Operation nur im Notfall ins Spiel kommt.
Der Gedanke das das sie nun im Raum steht das es eine Möglichkeit sein wird das ich am 30 Juli nach Bad Berka fahre und die Klinik nicht so verlassen werde wie ich sie Betrat macht mir angst.
Nein ich werde nach einer OP nicht gesund sein und auch nicht gerader , wenn wird es ein versuch sein die jetzigen Ausfälle in den Griff zu bekomm und mir weitere zeit zu schenken. An der Tatsache das meine Lunge , Herz, Nieren und Leber geschädigt sind und ich mein Leben anders Führen werde als noch vor 4 Wochen wird sich nicht ändern.
Die letzte Op war sehr knapp und das ist eine Tatsache die denen die damals dabei waren bewusst ist, jetzt ist aber vieles anders.
Würde ich jetzt hops gehen hinterlass ich drei Kinder und einen Ehemann jetzt sind da Menschen für die ich noch lange da sein möchte aber ja für die ich eben gegebenenfalls einer OP auch zustimm werde.
Es kann gut sein das wenn ich Heim komm nichts mehr so sein wird wie vorher und die Konsequenzen einer neuen Op wird unsre ganze Familie lange beschäftigen sie wird unsre und ja vor allem ihr Leben verändern denn ich weis was danach kommt sie nicht.
Ich werde diesen letzten Urlaub vor dem Kh genießen und aufsaugen , ich werde sie verwöhnen und ihnen Momente geben die für alle gut und toll sind.

Wie ich sagte hat sich viel verändert und wird es noch. Ruckblickend möchte ich aber einiges aussprechen was mir auf den Herzen liegt:

Danke :

Meike: ich hab die s schon auf die Pinnwand gepostet , durch dich ja wirklich durch dich bin ich zum Arzt und durch dich hatt ich den Mut diesen Weg zu gehen. Ich bin froh dich kenn gelernt zu haben und ich weis das du durch deine eigne Situation viel nach vollziehen kannst was andren vielleicht manchmal schwer fällt. Genau deshalb tut es mir immer wieder so gut mit dir zu schreiben. Ich hoffe und wünsche mir dich  einmal liev zu sehen denn deine Starke Schulter gibt mir ne menge Kraft.

Nadine: Wir kenn uns lange und haben ne menge gemeinsam durch, und damit mein ich nicht nur viel sondern auch Krasse Sachen. Wir sind nicht immer einer Meinung und halten nicht immer und stetig Kontakt jedoch verlieren wir uns nie ganz und sind wenns hart auf hart kommt da für einander.Selbst unsre Männer konnten da nie etwas ändern dran. Ich danke dir für den Kaffee das tanzen das feiern und das Leben was du mir gibst.
  
Susi: dich durfte ich schon Live sehen und du hilfst mir meinen kleinen Traum des Shops weiter zu leben. Die Anrufe bedeuten mir viel und deine kleine Familie ist total süß <3 es ist toll das sich unsre kids so toll verstehen und ich hoffe das sich diese Freundschaft ganz ganz lange hält. 

Heidi: meine Heidi die selber soviel durch gemacht hat und sich trotzdem Zeit für mich nimmt . Meine Heidi die zusamm mit andren unser Leben verändert und uns Mut gibt. Ich bin froh dich über unsre gemeinsame Schwangerschaft hinweg zu einer meiner liebsten zu zählen . das du auf unsrer Hochzeit warst war ein wahnsinnig tolles Geschenk und das du für meine Große ansprechbar und Hilfestellend zur Seite stehst bedeutet mir noch viel viel mehr denn für sie ist das alles schlimm genug.

Kackkühe: eine Gruppe im Netz die zum teil noch aus Mamas besteht mit denen ich die Schwangerschaft durchlebte . Mit der Zeit kamen einige andre dazu und es entwickelte sich eine doch durfte Truppe . Wir teilen soviel , unsre Ängste, Trauer, Freude und Hoffnung man könnte es wohl auch Psychologischer Stuhlkreis nennen. Ich bin froh euch zu haben und hoffe das wir so wie wir jetzt zusamm gefunden haben auch bleiben, denn jeder einzelne von euch ist wichtig und gibt mit seiner eignen Persönlichkeit der Gruppe das was sie eben ist  <3 .

Meine Familie (die große) : ihr lesst das alles denn ihr habt euch bei meiner Mama beschwert, ihr seht wies mir geht und ihr wisst was all die Jahre war. Ich gehe Tanzen , nein ich ging ja ich ging weil ich wusste das es einmal nicht mehr möglich sein wird und ich jetzt in diesem Moment die Erinnerung daran habe und sie mir gut tut.Meine bösen Freunde ja diese bösen Freunde waren vielleicht nicht immer Glücklich gewählt (habt ihr immer gut gewählt???? Scheidungen, Krankheiten, Beziehungen ....alles immer super bei euch ???? ) einige von ihnen waren im Gegensatz zu euch da und haben und tun es immer noch uns unterstützen selbst wenn ich teils nicht in der Lage bin eine Konstante Freundschaft zu halten.Ich habe euch gefragt ob ihr helfen könnt beim Umzug beim Umbau aber ich Betttel nicht denn einmal , zweimal fragen reicht. Ich sag euch ganz deutlich sollte hier etwas schief gehen braucht über der Erde keiner von euch zu stehen denn ich bräuchte euch jetzt und nicht dann.

Maraike: Bei dir muss ich mich Entschuldigen denn ich war für dich nicht da als du mich brauchtest und aus dieser Situation heraus sind Sachen  entstanden die unschön waren. Ich kann mich nur aufrichtig dafür Entschuldigen denn ich hätte damals da sein müssen.

Sarah: meine Trauzeugin, leider haben sich unsre Wege etwas getrennt aber ich hoffe das wir uns nicht ganz verlieren denn die Wochenenden gemeinsam waren immer schön und du bist mir wichtig.

Die NähMädels: ich werde nicht alle aufzählen denn über Kathi,Kati, Heike, Angela,Jessika ,Sabrina,Simone ,Katja,Simone,Marion und Marion, Julia,Tascha ,Hummi ect. ....................hinaus sind es einfach eine zu große Menge. Ich hab durch euch gelernt Vertrauen zu fassen mich nicht zu verstecken und das war eine neue Erfahrung die nicht nur neu und wichtig sondern auch verändernd war.Ich bin sehr froh in euren Gruppen zu sein und ich hoffe mein Hobby und unsre gemeinsame Leidenschaft nicht ganz aufgeben zu müssen es würde mir so sehr weh tun und die Luft nehm.

Entschuldigt das ich so launisch bin manchmal so Böse und ungehalten, ich bin mit mir unzufrieden und angefressen mit den Situationen die mein Leben bewegen. Ich bin heute optimistisch und morgen zu Tode Betrübt und nur wenige Menschen können dies nach voll ziehen (Marion O.ich weis du kannst das und unsre Gespräch(text) tat mir gut) 
Die Entscheidungen wie es weiter geht wird sich noch 100 mal ändern solange wie ich es ändern kann , das Haus ist hier und nicht Verkaufbar . Wir müssen damit Leben und einen Weg finden , wir müssen uns arrangieren und uns neben den Ärztlichen Sachen damit beschäftigen. 

David ich Liebe dich , ich bin eine Zicke und launisch ich  mit mir unzufrieden und lass es sowohl an dir als auch den Kindern aus. Es tut mir Leid und es tut mir weh denn ich kann daran arbeiten es aber nicht abstellen.
Du hast deinen Job den du liebtest für mich, für uns aufgegeben und dafür danke ich dir. Ich hoffe unsre Beziehung schafft das alles und bleibt bestehen. <3

  @ ihr alle die ihr für uns steht: Ihr begleitet uns auf unsren Weg und tragt ein kleines Stück unsrer Last, ihr habt das selber Entschieden und mit euren Gespendeten und gekauften , euren Ohren und Augen meinen Weg begleitet und tut dies hoffentlich weiter.
Ich bin jeden einzeneln der meine Geschichte soviel Wert gibt sich für uns ein zu setzen zu tiefst dankbar. Es waren viele Menschen  darunter mit denen ich noch nie Kontakt hatte und ich außer Danke kann ich nix geben.

       Tschüß

altes Leben denn dich wird es so nie wieder geben. Ich habe mich auf den Weg gemacht zu akzeptieren wie schlecht es mir geht und ich muss daran Arbeiten es jeden Tag aufs neue anzunehmen und mich nicht zu übernehmen.
Ich werde versuchen einen Weg zu finden in ein neues und dieser blog wird mich begleiten durch die Höhen und Tiefen. 
Es wird kein Näh Blog mehr sein sondern mein Weg zu mir zu UNS
Ich , wir bedanken uns bei allen die uns zur Seite stehen mit Tips , Ratschlägen, ja und auch die Finanzielle Seite <3 es muss keiner hier sein und ja es gibt viel Leid auf der Welt und Geschichten die schlimmer sind . Ich werde weiterhin da helfen wo ich denke ich möchte das tun und Menschen unterstützen wo wir denken es ist sinnvoll, ich werde weiter Blogs und Seiten teilen und verfolgen die mich beschäftigen und zu Tränen rühren.
Danke fürs lesen, danke fürs da sein, danke für jeden der Versucht zu verstehen <3

liebste Grüße eure Tina

Mittwoch, 26. Juni 2013

Einer dieser Tage ......

Langsam wird aus diesem Näh und Hobby Blog nun wirklich ein Krankheiten Blog  - ne Lebensblog und wisst ihr was mir egal genau so soll es jetzt auch sein .
Heute wars echt heftig kacke.
Heute wurde mir wie ein Spiegel vor Augen gehalten wie unfähig ich bin mich um mich selbst zu kümmern und das sahs wie nen Messer.
Heute war der große Begutachtungs Termin vom Medizinischen Dienst, ich hab ja nun nach ewigen hin und her Pflegestufe Beantragt weil ich einfach teilweise allein nicht mehr klar komm und gerade mit den Schmerzmitteln nicht wirklich was allein Händeln kann.
Der Arzt war sehr nett und hat viel erklärt auch was meine Lungen und CO2 Sache angeht ich musste während der drei Stunden echt mehrmals Heulen nicht weil ich schmerzen hatte oder so sondern weil die Tatsache zu sagen : Ich kanns nicht mehr allein. Einfach zu heftig ist.
Am Ende sind wir bei einiges über 45 Minuten Tägliche Pflege und man wird einen Pflege Rolli einen Rollator und einen greifer befürworten , muss ich mir verordnen lassen.
Gleich gesagt haben se mir das der Lifther nur teils bezahlt wird und man Pro Stufe mit 1000€ Rechnen soll also wären es hier 15 000€  der Umbau des Bades wird empfohlen und da können wir auch nen Zuschuss beantragen aber nen großer teil bleibt einfach hängen.
Es ist alles so BÄM ein Tiefschlag in die Magengrube und es hat so Mega gesessen. Auch das Gespräch zwischen Naddel und dem Doc war grass und das über sich reden mir zugestehen das ich eben auch launisch und stingig und einfach wütend bin , Gefühls Schwankungen und die Verbittertheit nix tun zu können .
All die Jahre und nun innerhalb so kurzer Zeit soviel soviel Schmerz soviel Ärzte soviel neues und beschissenes , gestern hätt ich ehrlich einfach jemanden in die F... Hauen können und heute würd ich am liebsten heulend in der Ecke liegen.
Ich freue mich auf die zeit jetzt und hoffe auf nen gutes Ende werd aber einfach meine Mädchen ganz doll halten und mit Ihnen das was jetzt ist bis ins Letzte auskosten , am 30 Juli wird sich soviel Entscheiden bzw. ab dann und ich will kaum aussprechen was passieren kann weils undenkbar ist.

Es ist anders mit den Kindern , es geht nicht nur um mich und wenn sie nicht wären es wäre einfacher aber wie sagt Maarty gut das sie da sind ;-)

Es wird sich hier einiges ändern denn aus dem Ehemals Nähblog wird nun ein Lebensblog und er wird mich bekleiden , ich habe überlegt einen neuen Blog auf zu machen aber ne warum wer mir folgen möchte kann es tun wer genug vom Jammern hat geht ich bin kein Böse und verstehen muss es auch keiner aber lasst mir meinen Weg und das schreiben ist für mich eine gute Sache eine Sache die mir wie das Nähen gut tut und ich brauche.    


Dienstag, 25. Juni 2013

Alkohol

ups ja Alkohol ist keine Entschuldigung aber vor ab ich bin Betrunken, vielleicht muss ich mich morgen entschuldigen ach Quark warum.
ich konnt es mir nicht verkneifen unter einen Post von ZHG etwas zu schreiben und hey ich bin nicht die einzigste die sich da stets und ständig um Hilfe abmüht.
WAS denn klar bin dankbar trotzdem alles und ich mein alles der letzten Monate war sooooviel und es hört nicht auf irgendwann kann man nicht mehr man ist fertig ausgelaugt und kaputt.
ich mein ich bin doch eh schon das schwarze Schaf der Familie die undankbare die mit ihrem in die Öffentlichkeit treten der Familie schadet, alter rafft ihr s noch (sorry für den Ausdruck ) ich bin 33 und ich kann mich ohne Fremde Hilfe kaum im Leben halten . 
Wenn man immer alles irgendwie allein macht und dann zerrinnt einen alles unter den Fingern , man will es halten aber man verliert alles immer und immer mehr.
Die kleinsten Sachen die Normalitätden sind nur noch wie ein Blick zurück in das was war,schmerzen und Aussichtslosigkeit bestimm den Alltag und die normalen Sorgen und Ängste um Familienmitglieder tun den Rest.
Jeder sucht seinen Weg und für einen kleinen Augenblick hilft das sich auf andre Projekte Konzentrieren aber man wird eingeholt.
Ich habe keine Lust auf schuld Zuweisungen und Diskussionen ob ich oder ob ich nicht einer möglichen OP zustimmen soll, auch wenn ich mir so sicher bin das richtige zu tun bringen mich immer wieder diese blöden bescheuerten Kommentare dazu zu grübeln und an allem zu zweifeln.
Alles verändert sich alles und ich muss mit ziehen irgendwie und verstehen was passiert kann kaum einer.
David ist hier ja das ist toll nur was es für eine Belastung ist das er nicht zum Arzt geht weil man mit mir und Cassy s Krankheiten und Ausschluss Untersuchungen so beschäftigt ist das man nicht noch ein Kranken gebrauchen kann.
ich mache bei keinen Gewinnspiel mit schreibe keiner Fernsehsendung und Zieh mich nicht vor Vereinen,Ärzten und Behörden  aus um Mitleid zu bekomm nein weils nicht anders geht und weil ich Hoffe immer noch Hoffe auf ein Wunder.   
Wer so ``Böse`` Jammer Blog einträge nicht lesen mag oben rechts is nen Kreuz denn eins kann ich schon jetzt sagen es wird 100% noch schlimmer denn je Näher der 30 Juli Rückt des so Selbstzerstörischer werd ich, ich hab Angst so grässliche Furcht einflößende angst vor dem was kommt das es mir die Luft nimmt .
Vreni du weist was ich mein du weist was wir erlebt haben ich hab keine Ahnung wie ich das ein  mal schaffen will .

Montag, 24. Juni 2013

noch eine Stunde....




dann hat meine kleine Mausi Geburtstag und wird schon ganze 

3 Jahre





vor drei Jahren bin ich Donnerstag zum Arzt und von da direkt in die Klinik dort sagte man mir das man Cassy früher holen möchte , auf die Frage wann kam dann nur naja morgen.
David hatte eigentlich Früh Dienst und ich sollte gleich frühs in den Op , ja zu guter letzt kam meine Püppi 14:40hr nach wiedermal erfolglosen Versuches einer Spinal Anästhesie unter Vollnarkose auf die Welt.

Cassy war perfekt und der die Geburt war es auch , allen Komplikationen zum trotz (die hab ich dank absoluter Euphorie nicht gemerkt) war es soooo wahnsinnig toll.
Das erste meiner drei Babys was ich direkt in den Arm nehmen konnte , bei mir hatte es riechen und Küssen konnte.
David war dabei und begleitete uns nicht nur durch die Geburt sondern durch unser Leben.

Diese kleine Püppi hat alles Perfekt gemacht und ich die so ne Wahnsinnige angst vor dem Kaiserschnitt hatte hatte nix besseres zu tun als schnell noch eine SMS an meine Mein Vz Mutti Gruppe zu schreiben ( dicken Knutsch an meine Mamas mit vielen hab ich heute noch Kontakt Drücker es war und ist ne tolle Sache alles mit euch zu erleben , die neu dazu gekommen Freunde machten alles Rund und so ist alles wie es ist 1a )
 Kita Torte

 Geschenke Tisch und Füllung ist mit Hilfe einer tollen Nähtante Püppeles Buntland und dank toller Menschen wie hier Jaqueline die für mich bei Sonderverkäufen einkaufen wo ich nicht hinkomm <3 aller aller liebsten Dank im Namen der Kids und mir <3

Samstag, 22. Juni 2013

Wieder da Home

Sweet Home Nönönö ;-)
Ich bin wieder da Jubel und das sah heute früh noch ganz anders aus , denn eigentlich sollt ich wenns nach der Vertretungs Ärztin ging noch ne Nacht im Gut Old Bad Berkaer Klinikum Bleiben aaaaaaabbbbeeeerrrrrrrrrrr nenene nicht mit mir.
Gestern hatte ich ein Nettes Gespräch mit der Oberärztin die mir schon nach der ersten Nacht mit meiner neuen Dark Mother Maske sagte das die Werte deutlich besser sind aber noch nicht perfekt , allerdings geht sie stark davon aus das dies mit dem begrenzten Lungen Volumen und der Eingeschränkten Organ blabla bla zu tun hat, die letzte Nacht wurde der Druck nochmal erhöht und es blieb bei den nicht ganz perfekten werten und nun schlimmen Rippen schmerzen , ja auch dies sagte man mir im Vornherein allerdings dachte ich da ich gestern nix davon merkte bleib ich verschont naja puste Kuchen momentan kann ich mich kaum Bewegen.

 mein neues Outfit geil oder 


Tja nun darf ich diese beschissene (sorry) Ding von Fasching Horrorshow Maske mein eigen nennen und ja ich werd sie nehmen denn man hat mir dann doch ganz nett erklärt was denn passiert wenn ich sie nicht nehme , die Tina gibt sich selbst ne Narkose aus der sie ganz einfach ohne fremdes zu tun nicht mehr aufwacht ----- Hö wie das fragt sich vielleicht der ein oder andre, mmm wie meinte der nette Atemtherapeut : Der Mensch Atmet Sauerstoff ein und CO2 aus , ich allerdings tue dies nicht so wie es sein soll . CO2 gibts auch als Narkose Mittel sprich es macht Müde und normal baut der Mensch das beim schlafen ab und der Körper erhollt sich da ich dies nicht tue bin ich ständig Müde und erschöpft es ist wie sagte er als ob ich immer auf Reserve fahre und irgendwann schläft der Motor ein und kann nur durch die Ladekabel eines anderen wieder aufgeweckt werden.
Ja ich habs verstanden es ist wies is , angst um meine Beziehung hab ich trotzdem grummel .
Ansonsten haben mich zu hause schöne Pakete mit Stoff einen tollen Geburtstagskleid für Cassy (seht ihr dann am 25 .06) und einer Kiste sill zum Testen erwarten ach ja und die tollen Kadoo Tüten.
Nun schnell Fotos Schiessen und alles mal in den Shop packen und weiter machen weiter machen weiter machen nur nie aufhören weiter zu machen nein nein nein 

 Krankenhaus Fenster Blick , da denkt man garnicht was das vor nen Horror Haus ist (bitte sorry an alle Medizinischen Leute da draußen ihr macht mir angst und angst machen hoowwwwwww horror, ihr könnt so nett sein wie ihr wollt aber ihr habt zu viel in euren Schränken und Händen was einfach nur Mega Aua macht )
Und da das Wetter heute so toll war hat mich mein Schatz erst nach Erfurt auf den Stoffmarkt gebracht und dann haben wir im Garten den Restlichen Tag verbracht .

Mittwoch, 19. Juni 2013

Nachwehen

Oh man eigentlich wollt ich euch bevor ich heute nun wieder nach Bad Berka in die Klinik Fahre noch ein paar schöne Eindrücke unsres Besuchs im Zoo Leipzig zeigen - wed ich dann noch dran hängen, den gerade beschäftigen mich andre Dinge.
Sind unter euch Frauen wo die Männer auf Montage sind ????
Ich wollt es nicht glauben als vor über einen Jahr eine Bekannte meinte : Tina das allein sein und sich arrangieren bekommst du schnell hin , schwierig wird es erst wenn er wieder kommt.

Sie hat recht!!!!!!!!!!!!!!

Ich freu mich ja ich freu mich und ich bin wahnsinnig Glücklich drüber aber es ist alles ganz anders. 
Es ist nun noch jemand da dessen Bedürfnisse und Ansichten  unter komm müssen und für ihn ist es kein Wochenende Lieber Papa gutschi gutschi , nein es ist Alltag.
Das morgendliche Gemecker der großen und die Nächtlichen Besuche der Kleinen sind eine ganz neue wiedergewonne Herausforderung.
Ein stressiger neuer Job und dann nach Hause komm und weiter machen, ja es ist nix mit Arbeit- Zimmer-Fernsehn- Schlafen und Vermieterin macht alles . Nein nun ist es wieder Arbeit- Essen auch mal selber machen- Heim komm Kaffee - Cassy abholen- Cassy während der Täglichen noch zu tunenden Arbet immer im Blick haben auch wenn die großen mit ihr spielen- sorgen und Stress mit den großen klären - Abendbrot machen - Zettel Unterschreiben - Termine Koordinieren - Einkaufen - und Nachts eben nicht immer Durchschlafen.
Das is nen Mega Unterschied  ( wenn ich das so lese nen mieser Tausch teils )
Also erstmal klar hab ich Cassy abgeholt und David konnt auch sein Kaffee trinken nur ja mich machen kleine Dinge so fertig das ich nach Sachen die für viele nix sind einfach kaputt bin , ich kanns nicht ändern und er muss sich dran gewöhnen. 
Es ist wie es ist was neues für alle und jetzt nochmal ein Sahne Häupchen oben drauf indem ich alle nun auch noch allein lass und wieder in de Klinik gehe .

Ja Schatz ich lieb dich und ich Zick rum ich weis , ich weis auch das es für uns alle schwer ist und für alle Neu ich hab aber keine Zeit dir ne Eingewöhnung zu geben sorry <3
Ich lass euch jetzt Zwei Tage (höchstens) allein und weis ihr packt das .





Freitag, 14. Juni 2013

Gedanken




wa Gedanken , manchmal möcht man wegrenn davor . Man kann versuchen weg zu rennen aber sie holen einen ein und durch verschiedene Gesprächspartner wird man in seiner Gedankenwelt ganz schön durcheinander gewirbelt.
Seid letzter Woche steht das Wörtelchen Operation im Raum und nach dem Aufenthalt im Schlaflabor diese Woche wird es immer Prägnanter und ich beschäftige mich viel zu sehr damit.
Egal welchen Weg ich gehen werde es wird kein einfacher sein aber nun gut das wusste ich ja also brauche ich nicht Meckern.
Man schrieb mal ich kann nur jammern und in Selbstmitleid mich Baden ne ehrlich es gibt die Woche auch ganz Wahnsinnig (HERZCHEN HERZCHEN ) Nachrichten  die unser Leben sehr Positiv verändern aber trotz der Freude und des Versuches bis Ende Juli diese Gedanken bei seite zu schieben gelingt es mir nicht.
Die Ärzte auf der Station haben Rücksprache mit der Wirbelsäulen Chirurgie gehalten und schwubs da war es wieder das Wörtchen mit so großer Bedeutung, OP.
Hey ihr Näh Mädels könnt ihr euch vorstellen damit auf zu hören ???? Geht mal in euch und überlegt was das für euch bedeuten würde !!!
Ich hab schon so oft Sachen die mir Spaß machten aufgegeben Hobbys gewechselt wegen mein Rücken und nun wo ich endlich was gefunden habe was mich Glücklich macht und ich Wertschätzung in meiner Arbeit erlebe soll es zu Ende sein.
Meine Hände und Beine werden taub und Grippeln was für meinen Arzt bedeutet da Blockiert was die Nerven und man hofft es ist im HWS Bereich. Eine Operation steht im Raum und damit neben den altbekannten schmerzen auch die Aufgabe des Nähens .
Ich hoffe nur nicht für immer , allerdings ganz ehrlich nen paar Monate reichen schon . 
Es ist ja nicht nur das Aufhören des Nähens ich hab auch angst den Kontakt zu verlieren , wie oft hab ich schon meine Sozialen Kontakte aufgegeben weil ich weg war , raus aus dem was alle um mich beschäftigt.
Die Mädels die soviel für uns getan haben , kenn ich übers Nähen aber was passiert wenn ich nicht mehr dazu gehöre , nur wenn ich daran denke komm mir die Tränen und das mein ich ernst. 

Seid Monaten hat mein rücken die Oberhand über mein Leben und spielt eine immer größer werdende Rolle , was würde passieren wenn ich in den Nähgruppen nichts mehr zeigen kann, den shop kann ich nur betreiben wenn es mir gut geht dann könnt ich Stofftechnisch noch mit reden . 
Aber mal im ernst wenn ich 4 Wochen im Krankenhaus verbring kann ich weder kaufen noch verkaufen ich hab keine Einnahme kein Thema kein nix ich bin raus .
Wieder raus wie so oft, was dann dann bin ich wieder der Einzelgänger der keine Kontakte mehr hat.
Donnerstag bekomme ich meine Sauerstoffgerät Jubel ja nun ist auch dies soweit (ja bekomm ich nur weil ich maßlos übertreibe und es mir eigentlich so super geht :-P )
Natürlich weis ich was kommt, ich kenn die schmerzen und ich weis auch danach werd ich drüber lachen weil ich es schaffen werde so wie ich alles geschafft hab , aber jetzt liegt es vor mir und auch die angst vor dem was kommt liegt vor mir.
Dazu kommt das meine Mama wie soll es anders sein ganz schön gegen eine OP Redet , ja warum nur . Seid 97 möchte mein Arzt nicht operieren weil es zu gefährlich ist und mir ist klar wenn er den Schritt nun doch wagen sollte dann tut er dies mit bedacht , die andre Möglichkeit wäre nur das Kampflose hinnehmen der Situation und genau das habe ich noch nie getan.
Tja eine Op würde bedeuten meine Mama, die Kinder und David  müssten hier die Aufgaben übernehmen denn ich Fall mindestens nen halbes Jahr aus .
In Anbetracht einer möglichen Operation ist die Tatsache das ich Sauerstoff Ding mein eigen nennen kann fast unwichtig.
Aber trotz allem schrieb ich ja schon haben wir auch was Tolles , Positives zu berichten :-D David hat nen Job hier und nun gibt es keine Montage mehr, ihr könnt euch nicht vorstellen was das für uns alle hier bedeutet.
Es ist für mich so eine unheimliche Entlastung das er da ist das ich einfach unheimlich glücklich darüber bin, bedeutet es ja auch das er da ist wenn die Großen Entscheidungen getroffen werden.



Krankenhaus bedeutet für mich neben Langeweile und Horror weis und blau Kittel auch zeit Tod Schlagen und das hab ich dann mal mit Häkeln und Lesen getan.
 

Sonntag, 9. Juni 2013

Ein Tag im Hochwaser Gebiet

Die ganze Woche begleitete uns das Wasser und David der im fernen England sahs und nix tun konnte auch. Gerade in Weimar gelandet ging es noch bevor wir Nach Hause fuhren auf Spenden einsammeln. Gestern kam dann noch ein großer Spenden Karton einer Nähfreundin hinzu ,den wir dann zusammen mit Spenden für ein Tierheim mitnahmen.
tage zuvor hatten meine Kinder bereits ihre Schränke und Regale geplündert und somit fand auch eine Tüte mit Spielzeug ihren Platz im Kofferraum.
 Samstag nach dem Mittag war es nun soweit und David und ich machten uns mit vollbeladenen Auto auf Richtung Wasser auf in Richtung seine Heimat.


Die meisten die mich kenn wissen das ich Nah am Wasser gebaut bin mir immer Sorgen mache und so war mir schon sehr flau im Magen schließlich wusste keiner von uns beiden was uns wirklich Erwartet.
Die Felder an denen man vorbei Fuhr standen mit Wasser voll und man konnte auch nach den schönen Sonnentagen noch sehen wie hoch der Grundwasser Spiegel doch lag.

Der erste halt in Merseburg führte zu einer Trocknen Stelle denn das Tierheim da ist noch nicht befahrbar. Es war schon komisch die kleine Nette Kleienhaus Siedlung und dann nur wenige Meter Land unter. Es war ein nettes Gespräch was auch klar machte wie schnell und wie überrascht man von der Situation war , ob nun seitens der Leute als auch von Behördlichen Stellen.

Weiter an einigen noch immer unter Wasser stehenden Feldern , und Plätzen fuhren wir nach Bitterfeld Davids alter Heimat. das schöne Wetter , spielende Kinder, Menschen die in Kaffees sahsen . Anfangs deutete nix auf angespannte Lage . Dies wurde mit den Polizeilichen Absperrungen allerdings anders. Ein Gespräch mit einen Polizisten brachte uns auch die völlig wirre Lage nahe, so sind doch vieler Orts Leitungen zusamm gebrochen und Informationen flossen nicht mehr wirklich wie man es von einer so Zivilisierten und weiten Gesellschaft erwartet, jedoch ist diese Situation auch alles andre als normal.

Der nächste halt war eine Notunterkunft in einer Turnhalle wo wir die Sachspenden abgaben. Es war komisch , die Sonne schien , man hörte Musik und die üblichen Party Bänke standen draußen jedoch war die Stimmung bedrückend und seltsam. ich weis jedenfalls das die spenden in guten Händen sind und das war ein Herzensbedürfnisse.
Eine Sandsack Station an der wir vorbei Fuhren zeigte uns doch deutlich das es nicht normal war und sich die Welt anders drehte.
eigentlich war es die Komplette fahrt so , wenig Autos und wenig Menschen auf den Straßen und Plätzen und das an einen schönen Tag , ein beklemmendes Band was sich irgendwie über alles legte. Menschen in Arbeitsachen, fertig, kaputt.
Unsre fahrt ging dann weiter nach Raguhn wo David Freunde traff und man sich über das Erlebte austauschte . Hier konnten man nun auch das erste mal die Mulde sehen und die vielen vielen Sandsäcke.

Eigentlich wollten wir von dort aus nach Aken fahren aber zu diesem Zeitpunkt hatte man den Ort evakuiert und man schrieb das keine Helfer mehr benötigt werden und so machten wir uns auf den Heimweg.   
Ich stand die ganze zeit auch über facebook in Kontakt und so manch einer fragte nach Fotos, ja sicherlich einfach auch um zu sehen das wir die Spenden wirklich abgegeben haben.
Nun muss ich gestehen das ich bis zu diesem Zeitpunkt kein einzigstes Bild gemacht habe. Wie könnte es mir einfallen ein Foto von einer Notunterkunft zu machen wo Menschen untergebracht sind die angst um ihre ganze Existenz haben .
Andrer Orts waren es keine Menschen die mich abhielten sondern einfach das Ausmaß an Wasser und so habe ich erst die Kamera gedrückt in Bernburg wo einige betroffene die Katastrophe auch im Bild festhielten.

Bernburg war wirklich schlimm für mich auch wenn das Wasser vieler Orts bereits weg war die ganze Situation, überall Sandsäcke , Schläuche aus kellern und Häusern die Wasser raus pumpten , Stege die gebaut waren und Straßen Abschnitte die vollkommen unter Wasser standen.
Straßenschilder wo man nur noch das schildchen oben aus dem Wasser schauen sah , es war einfach eine unglaublich bedrückende Situation: Menschen die fertig waren und denen man ansah das sie hart getroffen waren.
Für mich war es nur noch lass uns gehen Heim zu unsren Kindern und uns dankbar sein das hier alles soweit Trocken blieb.
Die heimfahrt war echt schwierig , viele Straßen waren gesperrt  und so mussten wir auch Feldwege fahren um Heim zu kommen. rechts und links Wasser und teilweise so nah an der Straße das ich echt schiss hatte.
Zu genau diesem Zeitpunkt machte der Acku unsrer Handys auch noch schlapp und ich dachte echt nur bitte lass hinter der nächsten kurve kein Wasser sein. man kann sich überhaupt nicht vorstellen wie schnell das geflossen ist und wie schnell durch ein kleinen Windstoß eine Straße überschwemmt war.
Ich bin trotz allem froh es getan zu haben und in meinen Möglichkeiten geholfen zu haben, ich hoffe David kann ein größeres Auto besorgen und eine helfende Hand denn hier sind noch einige Spenden die weggebracht werden sollen.
Ach und dann war da heute dieser Satz unter den 5 Fotos die gestern gemacht wurden : Nicht Rumstehen anpacken..... ich hoff das derjenige der das so schön schreib auch geholfen hat denn nur dann wäre so ein Satz auch nur ansatzweise berechtigt sollte dem nicht so sein beiß ich mir jetzt auf die Zunge denn mir fallen da jetzt nur ziemlich miese Sachen ein.
Fackt ist doch das gerade von mir keiner verlangen würde sowas zu bewerkstelligen und ich es tat genau wie Rollifahrer sandschippen und Kinder auch, jeder so wie er kann oder besser wie es sein verstand auch zu tun vermag.


Ich kann mich an dieser Stelle nur nochmals bei den Spendern bedanken die uns das vertrauen entgegen brachten und Sachen zur Verfügung stellten, es wird auf jeden fall noch einen Transport geben,wahrscheinlich ohne mich , denn ich geh nen paar Tage auf Urlaub ins Krankenhaus aber David bekommt das gut allein hin denk ich.

Allen Helfern von nah und fern , den kleinen und großen darf ich nur meinen aller größten Respekt aussprechen und danke sagen das ihr Mut Macht und zeigt das diese Menschheit zusammen halten kann wenn es drauf an kommt.

            

Donnerstag, 6. Juni 2013

Auf gehts

heute werden Pakete gepackt! Vielleicht wiederspricht sich das für den ein oder anderen, erst werden wir bespendet und nun spenden wir, ----- ja tun wir und wir sind nicht allein.

Es geht ja nicht um das Riesending aber um Alltägliches was in den Hochwassergebieten nun fehlt, es fehlen : Handschuhe, Hygiene Artikel, Sonnecreme , und eben auch viele kleine Sachen.... 

Davids Freunde und seine Familie sitzen da und haben teils nix mehr oder müssen Tagelang in den Notunterkünften ausharren . Selbst wenn sie dann wieder Heim können rauchen sie für die Zeit in der Unterkunft eben auch das Alltägliche.

Wir sammeln und werden am Wochenende los fahren und da abgeben wo es gebraucht wird . 

ich brauche das für mich weil es ablenkt und weils gut ist , es ist wichtig zu Helfen wenn man kann und hier kann ich helfen also tue ichs ohne wenn und ohne aber einfach so .




Mittwoch, 5. Juni 2013

Hochwasser 2013


Der Mensch ist der Natur ausgeliefert, ob nun Krankheit oder eben Naturgewalt.
Das Hochwasser 2013 lässt Deutschland zusammen Rücken. Viele Menschen packen an und helfen wo sie nur können, den keiner ist vor der Natur sicher.

Auch bei Facebook haben sich in vielen Gruppen Menschen zusamm getan die Helfen wollen Z.B.



aber auch Antenne Thüringen hat eine Seite wo man Hilfe suchen und anbieten kann Hochwasser Sofort hilfe


es gibt eine Menge Menschen die nun auch Privat Sammeln und unter diesen ist auch der Verein der sich so für uns eingesetzt hat.
Es wird ein Verkauf geben bei farbtupfer  zugunsten eines Kindergartens in der Nähe von Rosenheim der auch für mehrfachbehinderte Kinder ist braucht wie viele andere Unterstützung, vielleicht sind da ja tolle Sachen für den ein oder andren von euch dabei.

David seine Familie kommt aus Bitterfeld und Umgebung und viele Freunde und Bekannte wohnen noch dort, wir werden am Wochenende dahin fahren und Sachen abgeben , falls wer aus dem Raum Weimar und Umland noch was dazu geben möchte darf er sich gerne bei uns melden.


Alles alles liebe und Durchhaltevermögen sowie jede menge Kraft wünschen wir euch.
lg david und Tina

Termine , Termine und alles mist

Bad Berka , was für ne Tolle Klinik (Bilder gibts nächste Woche ) . Die Klinik ist von ihren Erscheinungbild wirklich Top , ich hab auch wirklich versucht mir Mut zu machen und bin mit fester Überzeugung das man eh wieder nix machen wird da ran gegangen.
Schon halb auf den Weg stellte ich fest das ich nen Arztbrief vergessen hab  also wieder Heim abholen und wieder los. Just in diesem Moment dachte ich schon mmm fängt nicht gut an. 
In B.B. angekommen wurde mir ganz Flau im Magen. Die Erinnerungen an diese Klinik ist keine Positive und in mir wurde das Beklemmende Gefühl und die Erinnerung an meinen Intensiv Aufenthalt dort wieder all gegenwärtig.

Es mussten neue RöntgenBilder gemacht werden und nach etwas mehr als ner Stunde durfte ich dann auch zum Assistenzarzt rein.
All die Fragen , ( ja sie nerven mich denn jedesmal wieder und wieder von vorne erzählen ist wirklich anstrengend) er machte nen Paar Tests , Zehenspitzen Tanz Reflexe ect und war ganz guter Dinge das es der Chefarzt eine Konsversative Behandlung vorschlagen wird und die zeit einfach so vor sich hin schiebt.
Die Fragen zu den Schmerzen fand ich ehm ja gelinde gesagt sehr schwierig zu Beantworten denn ich weis nicht wie lange ich sitzen kann ohne schmerzen zu bekommen , ich kann jedenfalls kaum ne Stunde still sitzen ohne danach ne Tablette nehmen zu müssen jedoch hab ich mein ganzes Leben danach gerichtet und nehme doch immer andre Positionen ein sobald schmerzen nur im geringsten aufkommen , einfach um zu vermeiden Schmerzmittel jeden Tag zu nehmen . Da ich kaum noch Raus gehe und mich nur noch Da Home  rum treibe geht das auch ganz gut.

Dr. Böhm hat mich auch gleich erkannt und das obwohl wir uns vor mehr als 8 Jahren das letzte mal gesehen haben, er fand es Bewundernswert das ich drei Kinder habe und da die Lendenwirbelsäule noch sehr gut ausschaut haben die schwangerschafften da auch keinen schaden angerichtet .
Tja und meine ständig einschlafenden Beine und das grippeln der Hände , er glaubt das es wenn wir richtig großes Glück haben von der unteren Hws kommt Jubel dann könnte man operieren ohne große Panik zu haben , bitte nicht falsch verstehen er hätte keine denn mir ist ziemlich egal wo operiert wird ich hab schon bei dem Wort Panik und meine Rücken OP s waren alle scheiße .
Er stellte ne leichte Muskelschwäche in der Linken Seite fest und irgendwelche nerven im Bein sind zu Aktiv . Es sind auf jedenfall Anzeichen dafür das da oben was nicht so Läuft wies laufen soll , tja nun es ist eben genau das was wir wussten was kommt .
Jedenfalls möchte er die Untersuchungen nicht Ambulant machen und so darf ich dann nach Nächster Woche nochmal Stationär in die Klinik .
Haltet mich nicht für blöd ich wusste schon das es so ist ich bin ja net deppert aber es ist schon was andres wenn es dann bestätigt wird . 
Wenn bei dem MRT nen Defekt der LWS herausgekommen wäre ja mei dann wäre es schlimmsten falls Rolli mit Beinlähmung  ich glaub jeder weis was es heißt wenn ab Hals Wirbelsäule eine Lähmung eintreten würde.
Ich hasse es jetzt schon alles und allein die Vorstellung da jetzt nun mehrmals in die Klinik zu müssen das wie so nen Dolch all die Erinnerungen und die Angst und das ungewisse. 
Ich hab so Panik das es mir die Luft abschnürt .
Egal wie es kommt es wird sich alles ändern alles und ich werd meine Freiheit zu tun und zu lassen was und wie ich will Stück für Stück verlieren und mich immer abhängiger von andren machen müssen.
Zum Thema Rücken gesellt sich seid Montag auch noch das Thema Nasen Rachenbereich , ich hab Polypen und eine vergrößerte Zungenfläche die meine Atmung beeinträchtigt, tja man könnte auch hier operieren und diese Entfernen Problem dabei ist nur das diese wohl bedingt durch meine Medikamente entstehen und sie somit immer wieder kommen . Die Ärztin Rät mir davon ab denn am Ende müsste ich mich ständig operieren lassen .    


Nebenbei sind unsre Gedanken bei Davids Familie den Freunden und Verwandten in Sachsen Anhalt . Haltet durch.

Samstag, 1. Juni 2013

Wasser

Ohne Wasser sind wir nix aber mit zu viel des guten ist es auch nicht schön. Heute gibt es keine Näh Fotos und keine großen und langen Reden . 
Wir sind gut weck gekommen und außer die Werkstatt ist alles Trocken, ich hoffe jetzt einfach das es so bleibt.
Heute waren wir aber  in Weimar und da wo es eigentlich sonst sehr sehr trocken ist nun sehr nass. 
Ich hab euch ein Paar Bilder mitgebracht.


Großen Respekt an alle Feuerwehr Leute und alle Freiwilligen Helfer denn was da gerade geleistet wird ist echt der Wahnsinn.